Statistik seit 06.03.2008

Benutzer
2
Beiträge
902
Beitragsaufrufe
11124658

Wer ist online

Aktuell sind 532 Gäste und keine Mitglieder online

Googlewerbung:

 


 

Diese Seite verwendet Cookies.

Informationen zu Cookies entnehmen sie bitte der mehr...

verstanden

 

Ullr

(Ull, Uller) (Ull im Norwegischen = Wolle)
Ein nordischer Wintergott, Gott der Rechtsordnung und der Eide, Schutzgott des Zweikampfs, auch Ackerbau- und Weidegott.
(BELLINGER, 1997, S. 487)

Ullr ist der Sohn der Sif und Stiefsohn des Thor (Edda, Gylfaginning, 31).

Sein von ihm selbst erbauter Wohnsitz heißt Ydalir (Grimnirlied, 5).

Nachdem ihre Verbindung mit dem Njörd gescheitert war, ging die Skadi eine zweite Ehe mit dem Ullr ein.
(BELLINGER, 1997, S. 487)

Ullr, den Krieger im Zweikampf anrufen, gilt als ein hervorragender Bogenschütze und guter Skifahrer, niemand kann sich mit ihm messen.
(Gylfaginning, 31)

Amulette mit dem Konterfei des Ullr sind bei Schiläufern auch außerhalb Skandinaviens beliebte Glücksbringer.

Zahlreiche Orte in Schweden und Norwegen sind nach Ullr benannt (BELLINGER, 1997, S. 487).

 

 


Googlewerbung:

 


 

Suche:

Startseite oben       



Copyright © 2021 Horst Tietze. All Rights Reserved.