Statistik seit 06.03.2008

Benutzer
2
Beiträge
900
Beitragsaufrufe
10907316

Wer ist online

Aktuell sind 566 Gäste und ein Mitglied online

Googlewerbung:

 


 

Diese Seite verwendet Cookies.

Informationen zu Cookies entnehmen sie bitte der mehr...

verstanden


Nott


(„Nacht”) (Norwegisch: natt)

 

In der nordischen Mythologie die Personifikation der Nacht und Göttin der Nacht, auch dunkle Riesin.

Nott ist Tochter des in Jøtunheim wohnenden Riesen Nørwi (auch Narfi, Nör(fi), Wafthrudnirlied, 25 u. Gylfaginning, 10).

 

Nott war dreimal verheiratet: Ihr erster Gatte ist Naglfari. Mit ihm ist sie Mutter des Audr („Reichtum”).

Der zweite Gatte ist Annar („der Andere”) und mit ihm ist sie Mutter der Jörd („Erde”, Mutter des Asen Thor). Dritter Gemahl der Nott ist Dellingr, durch den sie Mutter des Dag („Tag”) wurde.
(Gylfaginning, 10)

 

Nott soll auch mit dem Onar Mutter der Erde Fjörgyn sein.

 

Nott fährt in zwei Tagen um die ganze Erde. Täglich reitet sie auf Befehl Allvaters auf ihrem Pferd Hrimfaxi (Rimfari), das jeden Morgen die Erde mit dem vom Zaumzeug tropfenden Speichel betaut, ihrem Sohn Dag voraus (Gylfaginning, 10).

 

 

 

 



Googlewerbung:

 


 

Suche:

Startseite oben       



Copyright © 2020 Horst Tietze. All Rights Reserved.