Reiseführer Südnorwegen

Statistik seit 06.03.2008

Benutzer
1
Beiträge
893
Weblinks
17
Anzahl Beitragshäufigkeit
8420615

Wer ist online

Aktuell sind 263 Gäste und keine Mitglieder online

Googlewerbung:

 


 

Mit der Nutzung dieser Seiten erklären sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Wenn Sie ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie die Verwendung von Cookies zu. mehr...

verstanden

Schallsignale der Schifffahrt

Da ist man mit seinem Boot auf dem Wasser und ein großes Schiff auf dem Fjord ist am Tuten. Ja was will der Dampfer uns damit sagen?

Hier mal die Auflösung:

Darstellung der Schallsignale:

  • 1 kurzer Ton (1 sec) [dit =. ]
  • 1 langer Ton (4-6 s) [dah = - ]
  • 1 Glockenschlag
  • Rasches Läuten mit der Glocke (5 s)
  • 1 Gongschlag

Nach den KVR - Kollisionsverhütungsregeln - wird ein bestimmtes Verhalten bei verminderter Sicht vorgeschrieben. Unter verminderter Sicht versteht man Sichteinschränkung durch Nebel, dickes Wetter, Schneefall, Regengüsse u. a. Deshalb müssen wir bei verminderter Sicht folgende Maßnahmen treffen:

  • mit sicherer und angepasster Geschwindigkeit fahren
  • Positionslichter einschalten
  • Ausguck gehen Nebelschallsignale geben

Schallsignale bei verminderter Sicht:

Alle 2 Minuten 1 langen Ton Ein Maschinenfahrzeug mit Fahrt durchs Wasser
Alle 2 Minuten 2 lange Töne   Ein Maschinenfahrzeug, das seine Maschine gestoppt hat und keine Fahrt durchs Wasser macht.
Alle 2 Minuten (mindestens) 3 Töne   Ein manövrierunfähiges, manövrier behindertes, tiefgang behindertes oder fischendes Fahrzeug in Fahrt oder vor Anker. Oder ein schleppendes oder schiebendes Fahrzeug oder Segelfahrzeug in Fahrt.
Alle 2 Minuten (mindestens) 2 aufeinanderfolgende Tonfolgen Erste Tonfolge wird vom Schlepper, zweite Tonfolge vom geschleppten Fahrzeug oder vom letzten bemannten Fahrzeug eines Schleppverbandes in Fahrt gegeben.
Alle 2 Minuten (mindestens) 3 Töne   Segelfahrzeug in Fahrt mit mehr als 12 m Länge.
Alle 2 Minuten (mindestens) 1 kräftiges Schallsignal, das nicht verwechselt werden kann. Fahrzeug in Fahrt mit weniger als 12 m Länge.
Jede Minute 5 Sekunden lang rasches Läuten mit der Glocke.   Fahrzeug vor Anker mit weniger als 100 m Länge.
Jede Minute 5 Sekunden lang rasches Läuten mit der Glocke und danach 5 Sekunden lang rascher Gongschlag.   Fahrzeug vor Anker mit mehr als 100 m Länge.
Pfeifensignal]   Zusätzliches Schallsignal für Ankerlieger zur Positionierung für andere Fahrzeuge.

Schallsignale bei normaler Sicht:

Kursänderung nach Steuerbord
  Kursänderung nach Backbord
  Antrieb läuft rückwärts
  Ein Ausweichpflichtiger wird auf seine Ausweichpflicht hingewiesen. 2 Tonfolgen aufeinander
  Allgemeines Gefahren- und Warnsignal 2 Sekunden lang
  wiederholen. Bleib-Weg-Signal Vorsicht gefährliche Güter - Verlasse Gefahrenbereich - Feuer + Zündungen vermeiden.
  Fahrzug des öffentlichen Dienst fordert sofortiges Anhalten. 2 Tonfolgen aufeinander
Achtung: Sperrung der Schifffahrtsstraße - Weiterfahrt verboten.
  Brücke, Schleuse, Speerwerk kann vorübergehend nicht geöffnet werden. Fahrt unterbrechen, Freigabe abwarten. 1 Tonfolge = 9 Töne
S O S - Seenotsignal