Reiseführer Südnorwegen

Südnorwegen

Statistik seit 06.03.2008

Benutzer
1
Beiträge
893
Weblinks
17
Anzahl Beitragshäufigkeit
9011073

Wer ist online

Aktuell sind 969 Gäste und keine Mitglieder online

Googlewerbung:

 


 

Mit der Nutzung dieser Seiten erklären sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Wenn Sie ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie die Verwendung von Cookies zu. mehr...

verstanden

Sogndalstrand    Südnorwegen

Im Jahr 1660 wurde Sogdalsstrand schon als einen der wichtigsten Verladeplätze an Land erwähnt. Das Gebiet erstreckte sich bis zum östlichen Teil vom Rekefjord. 1858 wurde das Gebiet zu einer von den anderen Gebieten abgegrenzten Gemeinde mit Verladeplatzrechte, die schon über 100 Jahren bestanden. In dieser Zeit wohnten über 500 Einwohner in dieser Gemeinde.

Nicht nur die Fischerei, sondern auch die Seeschifffahrt spielte eine große Rolle. 1845 besaßen 20 Familien 17 kleinere Schiffe. Nach 1870 wurde ein Dampfschiff angeschafft, welches von Oslo nach Trondheim im Linienverkehr fuhr. Es war auch ein Halt am Songdalstrand dabei. Die Aktionäre hatten pro Jahr eine Freifahrt. Diese wurde natürlich gut genutzt, um in Oslo, Bergen oder Trondheim einzukaufen. Durch diesen Linienverkehr blühte der Ort als Handelsregion auf.

Durch einen königlichen Erlass vom 24.06.2005 wurde der historische Kern des Ortes unter Denkmalschutz gestellt. Dieser Erlass brachte dem Ort in der heutigen Zeit einen richtigen Aufschwung. Die vielen kleinen Geschäfte, das historische Hotel und die kleinen Cafes machen den Ort nicht nur gemütlich, sonder auch sehenswert.

Aus Anglersicht ist dieser Ort sehr interessant. Einmal durch den Lachsfluss, der durch den Ort führt, sondern auch das Angel im Meer ist sehr interessant in dem Küstenbereich.Auf dem Meer ist man schnell bei der Inselgruppe Fogsteinslangholmen, ein sehr fischreiches Gebiet. Die 100 m - Kante ist ganz dicht an der Küste.

Bitte auf die Karte klicken, um zur aktiven Karte zu kommen.

Karte von Sogndalstrand
Statens kartverk, Geovekst og kommuner Mit Genehmigung von Statens Kartverk

 

 größere Karte

 

 Wer mit dem Boot dort ist, sollte bei der Einfahrt sehr vorsichtig sein, vor allem wenn gerade Niedrigwasser ist. Hier ein Seekartenausschnitt:

Kleine Seekarte

 

Größere Seekarte hier klicken.

 

 

Baden in der Sokno
Baden in der Sokno
Die Straße zum Fjord
Die Straße zum Fjord
Urgemütlich!
Urgemütlich!
Historisches Hotel
Historisches Hotel
Kleine Cafés
Kleine Cafés
Blick über die Sokno
Blick über die Sokno
Einfahrt in den Fjord
Einfahrt in den Fjord
Alter Kran
Alter Kran
Feine weiße Häuser
Feine weiße Häuser
Kleine Künstlerläden
Kleine Künstlerläden
Wohnen am Lachsfluss
Wohnen am Lachsfluss
Ruhe ist hier vorherrschend
Ruhe ist hier vorherrschend
Liebevoll gepflegte Gärten
Liebevoll gepflegte Gärten

 

 

Fragen zum Ort, auch was das Angeln betrifft, beantworte ich gern hier:

Norwegen-Angelfreunde.de

 


Googlewerbung:

 


 

Suche: