Reiseführer Südnorwegen

Südnorwegen

Statistik seit 06.03.2008

Benutzer
1
Beiträge
893
Weblinks
17
Anzahl Beitragshäufigkeit
9008460

Wer ist online

Aktuell sind 1317 Gäste und keine Mitglieder online

Googlewerbung:

 


 

Mit der Nutzung dieser Seiten erklären sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Wenn Sie ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie die Verwendung von Cookies zu. mehr...

verstanden

Tronåsen

Der Name kommt vom Berg Tron mit 352 m Höhe an dem die Straße vorbeiführt und dem Wort Åsen, welches der nordischen Mythologie entstammt.

Die Strecke ist etwa 5 km lang und wurde mit 8 Serpentinen auf der Westseite des Berges Tron angelegt. Auf der Ostseite beträgt die Steigung bis zu 33 %. Die Straße ist teilweise asphaltiert und teilweise als Schotterstraße ausgelegt. Der Weg ist mit Randsteinen und schmiedeeisernem Geländer gesichert.  Eine Grenzmarkierung aus Gusseisen aus dem Jahre 1849 zeigt den Übergang von Rogaland nach Vest-Adger an.

Die alte Postkutschenverbindung zwischen Vest-Agder und Rogaland. Diese Strecke wurde in den Jahren 1839 bis 1844 gebaut. Sie war ein Teil der westnorwegischen Hauptstraße. Vorher verlief auf der gleichen Trasse ein Reitweg. Weil das Nordufer vom Lundevatnet zu steil war, musste der neue Weg diesen Verlauf nehmen. Das Ergebnis war eine Steigung von 33 % und das norwegische Postwesen musste extra für diese Strecke ein zweites Pferd mit einspannen, um diese Strecke mit der Kutsche überhaupt fahren zu können. Zur selben Zeit wurde auch die Bakke Bru über die Sira gebaut. Es ist eine Kettenhängebrücke, die wahrscheinlich nach englischem Vorbild gebaut wurde. Die Zeichnung dafür stammt vom Straßenbaumeister Georg Daniel B. Johnson, der diese Brücke auch gebaut hatte. Die Brücke wurde im laufe der Jahrzehnte mehrfach verstärkt und an der Hängebrücke wurden die tragenden Teile aus Holz mit Stahlteilen in den 30-er Jahren ausgewechselt. Die Steigung war sehr schwer zu bewältigen. Deswegen wurde 1946 eine neue Hauptstraße angelegt.

1928 wurde diese Strecke bis 1946 zur Nationalstraße ernannt. In den 70-er Jahren wurde diese Strecke als Umleitungsstrecke für den Ausbau der E18 (jetzt E39) genutzt. Ab 1931 war diese Strecke ein Teil der Rally Monte Carlo. 1981 wurde diese Strecke in Gedenken an die Rally Monte Carlo restauriert und in einer Richtung für den PKW-Verkehr freigegeben. Geöffnet ist die Straße von Rogaland nach Vest-Adger vom 1. Mai bis 1. September. Sie ist nur in dieser Richtung zu befahren. Geeignet ist die Strecke nur für PKW und Kleinbusse.

Jedes Jahr wird auf dieser Strecke eine Oldtimer-Rally abgehalten.

Hier ein Film von diesen Veranstaltungen.

Bitte auf die Karte klicken, um zur aktiven Karte zu kommen.

Karte von der Strasse Tronåsen
Statens kartverk, Geovekst og kommuner Mit Genehmigung von Statens Kartverk

 

 größere Karte

 

Hier einige Bilder:

 

Warnschild an der Einfahrt.
Warnschild an der Einfahrt.
Hier beginnt die Straße
Hier beginnt die Straße
Einbahnstraße
Einbahnstraße
Karte
Karte
Beschreibung der Brücke
Beschreibung der Brücke
DSC_sira347-Horst Tietze
DSC_sira347-Horst Tietze
Die Bakkebru
Die Bakkebru
Zufahrt zur Bakkebru
Zufahrt zur Bakkebru
Zu breit sollte das Auto nicht sein
Zu breit sollte das Auto nicht sein
So hat man 1844 gebaut
So hat man 1844 gebaut
Blick von der Brücke
Blick von der Brücke
Fahrbahn aus Holz
Fahrbahn aus Holz
Der Fluss
Der Fluss
Handgeschmiedet
Handgeschmiedet
Parkplatz bei der Brücke in Sira
Parkplatz bei der Brücke in Sira

 

Ich hoffe, dass ich im Jahr 2010 die Straße mal fahren kann. Bislang war sie gesperrt, wenn ich dort war. Dann gibt es auch einen Film von der Strecke.

 


Googlewerbung:

 


 

Suche: