Reiseführer Südnorwegen

Statistik seit 06.03.2008

Benutzer
1
Beiträge
893
Weblinks
17
Anzahl Beitragshäufigkeit
8634373

Wer ist online

Aktuell sind 1563 Gäste und keine Mitglieder online

Googlewerbung:

 


 

Mit der Nutzung dieser Seiten erklären sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Wenn Sie ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie die Verwendung von Cookies zu. mehr...

verstanden

 

Wie wechselt man am günstigsten den Euro in norwegische Kronen?

 

  • Die aller günstigste Version ist immer die Kreditkarte (Mastercard, Visa etc.). Denn hier entstehen die geringsten Kosten, die von den Banken erhoben werden. Auch ist der Wechselkurs meistens der günstigste.

  • Beim Abheben am Bankautomat mit der EC-Card, fallen grundsätzlich die Kosten an, die die Hausbank auch in Deutschland für "fremdabhebung", also Bargeld von fremden Bankautomaten kassiert. Das ist z.B. bei der Berliner Sparkasse ein Betrag von 7,50 € für einmal Geldabholen. Dazu kommt noch meist ein recht ungünstiger Wechselkurs.

  • Umtausch von Bargeld auf der Fähre. Hier sind meist keine Gebühren fällig. Auch der Umtauschkurs ist recht gut. Seit 2011 gilt das für Color Line nicht mehr. Hier wird jetzt ein deutlich schlechterer Kurs in Anrechnung gebracht. Das gilt auch für Kreditkarten auf der Fähre.

  • Bestellen der norwegischen Krone bei seiner Hausbank vor dem Urlaub. Hier fallen Wechselgebühren an, die recht unterschiedlich sind. Auch ist der Wechselkurs nicht unbedingt der beste.

 

Zu beachten ist, dass die Gesamtsumme zum Abheben von Bargeld, ob mit Kreditkarte oder EC-Karte, pro Tag begrenzt ist. Hier richtet es sich immer um den Kreditrahmen, den die Bank für den einzelnen Kunden eingerichtet hat.

 

 

 

 


Googlewerbung:

 


 

Suche: