Rind

(Rinda, Rindr, Rindur, nord.)
In nordgermanischer Mythologie eine Erd- und Fruchtbarkeitsgöttin.
(BELLINGER, 1997, S. 406)

Rind ist eine der Gemahlinnen des Odin und mit ihm die Mutter des Vali, den sie an einem „Westsaal” (Westen) genannten Ort gebären wird und der den Tod Balders rächen wird.
(Edda, Balders Träume, 11)

Rind war auch eine Tochter König Billings. Eine ihrer Geschichten erzählt, wie Rinds Kindermädchen Wecha das kühle Gemüt der Prinzessin mit heißem Bade auftaute.
(COTTEREL, 1999, S. 46)